• 6. März 2020
  • 20:00

Film von Klaus Gengnagel

Was kann uns Büchners Woyzeck (Inbegriff der getretenen Kreatur des 19. Jahrhunderts) heute noch erzählen?

Der Filmemacher Klaus Gengnagel ist dieser Frage auf seine Weise nachgegangen. Er hat dabei einen internationalen Schauspieler-Workshop in Bordeaux zum Anlass genommen, vor Ort – in einer Art audiovisueller Recherche – einen Bezug vom allgemeingültigen und sozusagen erhabenen Kunstwerk zu unserer Realität zu knüpfen.

Cité Lumineuse ist ein lyrischer Versuch über die Realitäten des Dramas und das Drama unserer Realität. Herausgekommen ist dabei ein Film, der die Sprache des Dokumentarfilms neu formuliert und bewusst die Grenzen zwischen Fiktion und Alltag verwischt.

Eintritt 5,00 €. Kein Vorverkauf, nur Abendkasse.

Wo findet’s statt? Folgen Sie der hellblauen Beschilderung die am Zugang zwischen Bushaltestelle „Küchengarten“ und „enercity“ beginnt.