Skip to content Skip to left sidebar Skip to footer

Schlagwort: Ihme-Zentrum

Nachtflohmarkt in der Zukunftswerkstatt

Es kommt: “Das Sommerding!” – Unser Nachtflohmarkt vor der Sommerpause

Sa., 29.06.2024
18-23 Uhr

Du hast den Beach Body und bei uns gibt es die passenden Accessoires. Wie gewohnt, aber auch alles was nichts mit Badesee und Gelato bei 36° zu tun hat.

Wer etwas verkaufen und einen Stand möchte:
StandgebĂŒhr und MĂŒllpfand liegen jeweils bei 10€ und sind nach Anmeldung unter raum@ihmezentrum.info per Paypal zu ĂŒbermitteln. Infos zum Ablauf kommen per Mail es nach Anmeldung. Den MĂŒllpfand gibt es natĂŒrlich bei aufgerĂ€umtem Platz retour!

Wir freuen uns auf euch und Sonne satt!

 

Puppen?Theater! - Interaktive Live-Kunst mit Suppe

Puppen?Theater! – Interaktive Live-Kunst mit Suppe

23.06.2024
11:00 Uhr

Eintritt frei

Das Gemeinschaftskunstprojekt „Puppen? Theater!“ findet einen Abschluss im Rahmen eines Happenings mit allen Beteiligten.

Ende 2023 haben verschiedenste hannoveraner KĂŒnstler*innen Einzelteile einer Schaufensterpuppe zur freien Gestaltung bekommen.
Diese Teile werden nun im Rahmen eines Happenings zu einem Gemeinschaftskunstwerk zusammengefĂŒgt.
Jeder Teil ist individuell behandelt und bearbeitet worden. Die KĂŒnstler*innen stellen sich und ihre Arbeit vor. Außerdem werden sie berichten, wie sich ihre Zeit mit ihrem jeweiligen “Teil” so gestaltet hat.
Ganz nebenbei suchen wir noch nach einem Namen fĂŒr das vollendete Projekt und zĂ€hlen auf eure VorschlĂ€ge.

Castle in the Clouds Fotoausstellung Lenny Steinhauer

Fotoausstellung „Castle in the clouds“ von Lenny Steinhauer

08.06.2024
19:00 Uhr: Vernissage

Eintritt frei!

09.06.2024
11:00 Uhr: FilmvorfĂŒhrung „Mir gehört das Morgen“
von Kilian Schneider & Loius Speer
mit anschließendem GesprĂ€ch

Eintritt frei

„Welche Zukunft haben die Visionen der Vergangenheit heute?
Das Ihme-Zentrum in Hannover war als „Stadt in der Stadt“ geplant und wurde in den 1960er Jahren auf dem grĂ¶ĂŸten zusammenhĂ€ngenden Betonfundament Europas errichtet. Derbrutalistische GebĂ€udekomplex versprach effektiven Wohnraum, umgeben von allen VorzĂŒgen und Notwendigkeiten des stĂ€dtischen Lebens.
Die Stockwerke ĂŒber den inzwischen baufĂ€lligen und leeren unteren Sockelgeschossen sind derzeit
nur zur HĂ€lfte belegt.
FĂŒr mein Projekt „Castle in the Clouds“ habe ich mich mit der Frage beschĂ€ftigt, inwieweit diese Sozialutopie der Vergangenheit noch funktioniert.
Was diesen Klotz aus kaltem Beton noch lebendig macht, sind die Menschen, die dort aus den unterschiedlichsten GrĂŒnden leben.“

  

Der Trailer zu dem Film „Mir gehört das Morgen“ steht hier zum Download bereit!

Wie das Ihme-Zentrum wurde, was es ist – und was es werden kann

In seiner inzwischen fast fĂŒnfzigjĂ€hrigen Geschichte hat sich das Gesicht des Ihmezentrums vielfach gewandelt. Um seine gegenwĂ€rtige Gestalt zu verstehen und seine Möglichkeiten zu begreifen, hilft ein Blick in seine Geschichte. Im Lindenspiegel ist hierzu im Februar ein toller Artikel erschienen, der sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und möglichen Zukunft des Ihmezentrums befasst. Damit er nicht verloren geht, haben wir ihn hier verlinkt: Ist die Insolvenz eine Chance fĂŒr das Ihme-Zentrum?

NAchtflohmarkt

Nachtflohmarkt in der Zukunftswerkstatt

Im Februar haben wir fĂŒr euch ein Wochenende Nachtflohmarkt im Programm.

Am Freitag, den 16.02. sind wir zum Thema “Electro” im Nachtleben unterwegs.
Erst zu uns – Outfit shoppen und dann direkt weiter in den Club.
Ab 22 Uhr legt das DJ Duo Nuance mit Melodictechno und House auf und bringt euch bereits in die passende Stimmung.
Wem das noch nicht reicht: tanja.birkner.art wird euch live vor Ort mit dem passenden Club- und PartyMakeUp versorgen. Im vollstĂ€ndigen Look lasst ihr euch anschließend von der FotokĂŒnstlerin Kristina Verzbilovska fotografieren.

NAchtflohmarkt

Am Samstag, den 17.02. steht dann alles nachtrÀglich unter dem Stern des Valentinstags.
Weg mit dem alten Pullunder!
Hier kommen nicht nur die Verliebten auf ihre Kosten.
Wir haben uns besondere Aktionen fĂŒr euch einfallen lassen.
Unter anderem gibt es einen Crashkurs im genderfreien Paartanz – angeleitet von Tanja Birkner.
Anschließend spielt Laura-Anna, Singer-Songwriterin aus Hannover, einen musikalischen Mix zwischen Rock und Pop mit viel Herzblut und starker Stimme.

Ihr möchtet einen Stand? Schreibt uns unter raum@ihmezentrum.info
StandgebĂŒhr pro Tag 10€

„Waikiki Beach Das Leben ist kein Waikiki-Beach“

Das moa theater prĂ€sentiert die grotesk-amĂŒsante Tragödie “Waikiki Beach” von Marlene Streeruwitz. Es geht um Sex, Macht, Sucht und Gewalt.

Helene ist mit Rudolf verheiratet, aber eigentlich hat sie schon lange kein Interesse mehr an ihrem Ehemann. Und Rudolf wiederum ist stĂ€rker an seiner Wiederwahl als BĂŒrgermeister als an seiner Frau interessiert. Da vergnĂŒgt sich Helene lieber mit Michael, dem Chefredakteur der grĂ¶ĂŸten Tageszeitung der Stadt, der zugleich der grĂ¶ĂŸte Konkurrent ihres Mannes ist.

Die besten Zeiten der AffĂ€re sind jedoch lange vorbei. Das wird schnell klar, als sich das Paar heimlich in den verlassenden RĂ€umen von Michaels alter Redaktion trifft. Doch fest steht auch: Michael ist kein Mensch, den man einfach so verlassen kann. Und Rudolf wĂŒrde alles tun, um seinen Konkurrenten mit Schmutz zu bewerfen, solange er sich selbst am Ende als strahlender Sieger prĂ€sentieren kann.

Das Drama der österreichischen Autorin wurde bereits 1992 uraufgefĂŒhrt – und hat bis heute nichts von seiner AktualitĂ€t verloren. Denn was zunĂ€chst als amĂŒsante Beziehungsgeschichte beginnt, zeigt nach und nach Dynamiken von Machtmissbrauch und Gewalt, bei der einem so manches Lachen im Halse stecken bleibt.

AuffĂŒhrungstermine:

   Donnerstag, 18.01.24, um 20 Uhr

   Freitag, 19.01.24, um 20 Uhr

   Samstag, 20.01.24, um 19 Uhr

   Donnerstag, 25.01.24, um 20 Uhr

   Freitag, 26.01.24, um 20 Uhr

   Samstag, 27.01.24, um 19 Uhr

AuffĂŒhrungsort:

Die VorfĂŒhrungen finden in der Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum, Ihme-Platz 7E, 30449 Hannover, statt. Besucher*innen werden an der Einfahrt von der Blumenauer Straße zum Ihme-Platz empfangen und zum Vorstellungsort begleitet.

Eintritt:

9 Euro, ermĂ€ĂŸigt 6 Euro, mit Hannover-Aktiv-Pass 2 Euro

Tickets gibt es im Vorverkauf im Annabee Buchladen, Stephanusstraße 12 in Linden, und an der Abendkasse. Reservierungen sind per E-Mail an waikiki-tickets@moatheater.de möglich.

Hinweis:

Das StĂŒck behandelt die Themen (sexuelle) Gewalt gegen Frauen, Alkoholsucht und Extremismus. Hier finden Sie eine Liste mit Hilfsangeboten und  Beratungsstellen zu diesen Themen in Hannover. Die Inszenierung verwendet Stroboskoplicht. Wir empfehlen den Besuch ab 16 Jahren.“

 

Interview in punkt-linden

Unser MitbegrĂŒnder Gerd Runge hat in punkt-linden.de ein Interview zur Situation des Ihme-Zentrums gegeben. Hierbei nahm er auch zu den immer wieder geĂ€ußerten BefĂŒrchtungen Stellung, die Bewohner*innen wĂŒrden durch ein Sanierungsgebiet massiv belastet. Dieses Argument wird immer wieder vorgebracht, um die vorgebliche Unmöglichkeit des Ansatzes unserer Denkschrift zu diskreditieren.

Hier der Link zum Interview: https://punkt-linden.de/news/ihme-zentrum-konflikt-gefroren/

NĂ€heres zur der Denkschrift und einen Link zu deren Gesamttext gibt es hier: https://www.ihmezentrum.info/denkschrift-ihme-zentrum-hannover/